Beiträge zum Stichwort ‘ Lokalpolitik ’

Kolumne: SPD multimedial

3. August 2009 | Von | Kategorie: Politik & Gesellschaft

„Was wir Ihnen heute präsentieren wollen, ist ein ganz neues Medium, mit dem wir Wahlkampf machen wollen“, erklärt Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz. Trommelwirbel, die Spannung steigt. Wer hatte da nochmal vorschnell behauptet, der Krieg sei der Vater aller Dinge? Spätestens jetzt steht ohne Zweifel fest: Der wirkliche Innovationsmotor der Menschheit ist der Kommunalwahlkampf. Wo, wenn nicht hier, im Gefecht um die heiß ersehnten Plätze im großen Sitzungssaal des Rathauses, treffen rhetorisch perfekt geschulte Titanen aufeinander, vor denen selbst Aristoteles und Platon vor Neid erbleichen würden?



Schon wieder Wahlen

12. November 2004 | Von | Kategorie: Politik & Gesellschaft

Bochum hat einen Migrations-Ausschuss, erschienen in bsz 644.

Knapp 24.000 Wahlberechtigte, eine Wahlbeteiligung von nur 11,1 Prozent, und die zehn Sitze verteilen sich auf neun verschiedene politische Listen. Nein, es geht hier nicht um die Wahl zu einem beliebigen Studierendenparlament. Am vergangenen Sonntag wurde nahezu unbemerkt von der Bochumer Öffentlichkeit der erste Ausschuss für Migrations- und Integrationsangelegenheiten gewählt.



Kein Tag ohne Autos

15. März 2001 | Von | Kategorie: Politik & Gesellschaft

Kaum eine Revier-Stadt ist für den autofreien Tag. In Bochum wird gestritten. Von ROLF VAN RADEN, erschienen in taz nrw, 15.03.01

BOCHUM taz – Der für den 22. September geplante europaweite Aktionstag „In die Stadt ohne mein Auto” stößt im Ruhrgebiet auf wenig Liebe. Während sich viele Revier-Städte von vorneherein nicht an der Initiative der Europäischen Kommission beteiligen, gibt es in Bochum einen handfesten Streit um die Aktion.



Jugendarbeit ohne Jugend

15. März 2001 | Von | Kategorie: Politik & Gesellschaft

von ROLF VAN RADEN, erschienen in taz nrw, 15.03.01

DINSLAKEN taz – Die Stadt Dinslaken will neue Jugendprojekte gegen Rechts finanziell fördern. Dazu hat die Stadt einen Wettbewerb ausgeschrieben – doch von den Teilnehmern des Eröffnungs-Workshops am Freitag war kaum ein Viertel im Jugendalter.